top of page
San Guido - Sassicaia 2008

San Guido - Sassicaia 2008

CHF285.00Preis
inkl. MwSt.

Bolgheri Sassicaia DOC

85% Cabernet Sauvignon, 15% Carbernet Franc

Lagerpotenzial: 2033+

Inhalt / Gebinde: 75 cl / 6er Karton/Holzkiste

Nur noch 6 verfügbar
  • Informationen

    Sassicaia: Der italienische Wein, der während des Zweiten Weltkriegs aus dem Mangel an französischen Weinen entstanden ist, hat mittlerweile weltweite Bekanntheit erlangt. Im Jahr 1944 beschloss der Visionär Marchese Mario Incisa della Rocchetta, auf einem steinigen Hang seiner Tenuta San Guido in Bolgheri, etwa zehn Kilometer von der Küste entfernt, Weinreben der französischen Sorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc anzupflanzen. Der Wein erhielt seinen Namen von der Lage, die aufgrund des steinigen Bodens den Namen "Sassicaia" erhielt.Anfangs wurde der Sassicaia nur von Familienmitgliedern und Freunden verkostet. Erst auf Drängen seines Sohnes Nicolò und seines Neffen Marchese Piero Antinori entschloss sich Incisa della Rocchetta, den Wein zu vermarkten. So kamen in den frühen 1970er Jahren die ersten 4000 Flaschen des Jahrgangs 1968 auf den Markt.Der Sassicaia - für Italien untypische, dichte bis massive Rotwein - begann langsam seinen Siegeszug. Für lange Zeit wurde er nur als Vino da Tavola (Tafelwein) eingestuft, da französische Rebsorten in Italien bei Qualitätsweinen (DOC) nicht erlaubt waren. Das Jahrzehnt des Durchbruchs war für Sassicaia das der 1980er Jahre. Der Sassicaia 1985 erhielt als erster italienischer Wein überhaupt von Robert Parker 100 Punkte. Anschliessend konnten weitere großartige Jahrgänge gekeltert werden, zum Beispiel 1988 und 1990. Der Erfolg und Ruhm dies Sassicaia war so groß, dass die Behörden beschlossen, 1994 eine eigene DOC (Bolgheri Sassicaia DOC) zu schaffen. Der Sassicaia ist damit der einzige Wein Italiens mit einer eigenen DOC. Mit der Festlegung der DOC sind die Anbaugrenzen beispielsweise ein Mindestanteil von 80% für den Cabernet Sauvignon vorgeschrieben. Bis heute enthält der Sassicaia keinen Merlot, sondern nur etwa 15% Cabernet Franc. Da die Anbaufläche nicht erweitert werden kann. ist die Weinmenge auf etwas mehr als 200.000 Flaschen begrenzt. Man könnte meinen, dass dies ausreicht. Jedoch reicht dies nicht aus, um die enorme weltweite Nachfrage zu befriedigen.

  • vinous.com

    The 2008 Sassicaia is a rich, deep wine imbued with notable class in its black cherries, plums, grilled herbs, minerals and smoke. The 2008 is a decidedly buttoned-up, firm Sassicaia that is currently holding back much of its potential, unlike the 2006 and 2007, both of which were far more obvious wines. Readers who can afford to wait will be treated to a sublime wine once this settles down in bottle. Muscular, firm tannins frame the exquisite finish in this dark, implosive Sassicaia. The 2008 Sassicaia is 85% Cabernet Sauvignon and 15% Cabernet Franc. The wine spent 24 months in French oak barrels. 96/100 (08.2011)

  • robertparker.com

    The 2008 Bolgheri Sassicaia is a wine without a winemaker. The last vintage made by Giacomo Tachis was 2007 and incoming enologist Graziana Grassini claims 2009 as her first vintage. Within the context of this retrospective, the 2008 vintage opens a new chapter, because it is the first wine to show evident tertiary definition and complexity. In fact, the wine performs beautifully with an exalted performance and ethereal aromas. They include cassis, wild berry, crushed mineral, licorice, petrol and grilled herb. This wine is really coming together now and is entering a very exciting moment in its drinking life. It boasts finesse, elegance and grace. Yet, it also shows unmistakable richness and structure that gives the wine an enormous presence in terms of mouthfeel. This was one of the top highlights of the retrospective. 97/100 (04.2017)

BELIEBT BEI KUNDEN